PressemeldungenPressemeldung

Abwehr gezielter Angriffe auf Endgeräten, Threat-Intelligence-Plattform sowie Überwachung und Forensik von Netzwerken

cirosec-Veranstaltungsreihe im März zu aktuellen Themen

HEILBRONN, 20. Januar 2016 – cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, veranstaltet im März 2016 wieder seine TrendTage rund um innovative Themen im IT-Sicherheitsbereich. Schwerpunkte sind dieses Mal aktuelle Sicherheitsstrategien und –techniken, Möglichkeiten zur Abwehr gezielter Angriffe auf Endgeräten, Threat-Intelligence-Plattformen sowie Angebote zur Überwachung und Forensik von Netzwerken.

Stationen der TrendTage sind Köln (14. März 2016), Frankfurt (15. März 2016), Stuttgart (16. März 2016) und München (17. März 2016). Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Überblick über Neuigkeiten in der IT-Sicherheit referiert cirosec-Geschäftsführer Stefan Strobel über Sicherheitsstrategien und -techniken im Wandel der Zeit. Der Vortrag beleuchtet die aktuelle Situation aus technischer und strategischer Sicht; er zeigt moderne Techniken der Prävention, aber auch der Erkennung und Reaktion. Er erläutert die Vor- und Nachteile der Ansätze und gibt einen Ausblick auf sinnvolle Sicherheitsstrategien für die kommenden Jahre.

Im Anschluss präsentieren drei Hersteller ihre innovativen Produkte:

  • Bromium – Abwehr gezielter Angriffe auf Endgeräten
    Bromium nutzt die Hardware-Virtualisierungsfeatures heutiger Prozessoren, um innerhalb des bestehenden Betriebssystems die einzelnen Browser-Sessions und das Öffnen von Mail-Attachments zu virtualisieren. Dadurch kann man gezielte Angriffe abwehren und die Probleme mit Java, Flash etc. elegant lösen. Es werden keine vollen virtuellen Maschinen mit zusätzlichem Betriebssystem benötigt, sondern virtualisiert ein „Microvisor“ einzelne Tasks innerhalb des Betriebssystems.
  • ThreatConnect - Threat-Intelligence-Plattform (TIP)
    Die Lösung von ThreatConnect sammelt aus verschiedenen Quellen Threat Intelligence, analysiert diese und stellt sie als korreliertes beziehungsweise validiertes Ergebnis zur Verfügung. Auf diese Weise ermöglicht die Plattform den Anwendern, Informationen über ihre Gegner aus unterschiedlichen Quellen zusammenzutragen und den Tätern durch Überblick über den Kontext stets einen Schritt voraus zu sein. Die Anwender können somit effizient auf Bedrohungen reagieren und die richtigen Entscheidungen zur Abwehr treffen.
  • Fidelis Cybersecurity - Überwachung und Forensik von Netzwerken
    Die Lösung von Fidelis unterstützt Unternehmen bei der Erkennung und Bekämpfung von gezielten Bedrohungen, Spionage und Datendiebstahl. Das Produkt integriert verschiedene Techniken aus den Bereichen C&C-Erkennung, Sandbox-Analyse, DLP und IPS in einer einzigen Appliance und ermöglicht somit die frühzeitige Erkennung der Aktivitäten von Malware oder Angreifern im internen Netzwerk.

Weitere Informationen, die Agenda und eine Anmeldemöglichkeit finden Interessierte unter www.cirosec.de.