PressemeldungenPressemeldung

IT-Sicherheitskonferenz IT-Defense endet mit hochzufriedenen Teilnehmern

Networking-Atmosphäre und praxisnahe Vorträge prägten die drei Tage

Mehr als 250 IT-Sicherheitsexperten trafen sich vom 6.-8. Februar 2019 in Stuttgart. Dort diskutierten sie über die aktuellen Themen der Branche und hörten interessante, praxisnahe Vorträge von weltweit bekannten Referenten. Die teilweise langjährigen Teilnehmer waren von den Referenten, der Qualität der Vorträge, der guten Atmosphäre und nicht zuletzt auch von den besonderen Abendveranstaltungen begeistert.

Bereits der Eröffnungsvortrag am ersten Tag von Tor-Mitgründer Roger Dingledine begeisterte die Teilnehmer. Die ausführliche Beschreibung des Tor-Projekts mit seinen Herausforderungen und Intentionen verschaffte den Teilnehmern einen detaillierten Überblick.

Starbug, der sich seit über 15 Jahren mit der Überwindbarkeit von biometrischen Systemen beschäftigt, zeigte in seinem Vortrag anschaulich, mit welch geringem Aufwand man die vermeintlich hochsicheren Systeme zur Venenerkennung überwinden kann.

Der traditionelle Abendvortrag zu einem nicht IT-Thema war für viele das krönende Highlight des Tages. Prof. Peter Nieschmidt sprach über Tradition und Zukunft von Arbeit und Führung und was es bedeutet, dass Arbeit heute oft Selbstentfaltung, Kreativität und Lebenssinn ist.

Am zweiten Konferenztag stellt der Vortrag des Researchers Martin Vigo auf erschreckend Weise dar, wie leicht Online-Accounts durch Knacken von Voicemailsystemen kompromittiert werden können.

Jens Müller zeigte anhand vieler Beispiele und Demonstrationen wie einfach Drucker als Einfallstore in Unternehmensnetzwerke genutzt werden können.

Wie auch in den Jahren zuvor, fanden am dritten Tag fünf parallele Round-Table-Sessions statt. Die Round Tables waren alle gut besucht und wurden von den Teilnehmern sehr gut bewertet. Insbesondere die Diskussionen mit Roger Dingledine zum Tor-Projekt begeisterten ausnahmslos.

Neben den Vorträgen standen die Möglichkeit des Networkings untereinander, das persönliche Kennenlernen der Referenten und der Austausch unter Gleichgesinnten im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Somit hat auch die 17. IT-Defense Maßstäbe gesetzt, die nur schwer übertroffen werden können. Die cirosec GmbH als Veranstalter stellt sich allerdings gern dieser Herausforderung und freut sich über die zahlreichen Voranmeldungen für die Konferenz im kommenden Jahr. Die IT-Defense 2020 wird vom 5. bis 7. Februar 2020 in Bonn stattfinden.