Pressemeldungen Pressemeldungen

Pressemeldungen

Security Monitoring sowie Schutz vor gezielten Angriffen und DDoS-Attacken

cirosec-Veranstaltungsreihe im Juni zu aktuellen Themen

HEILBRONN, 26. April 2017 – cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, veranstaltet im Juni 2017 wieder seine TrendTage rund um innovative Themen im IT-Sicherheitsbereich. Schwerpunkte sind dieses Mal aktuelle Sicherheitsstrategien und –techniken, Security Monitoring sowie Schutz vor gezielten Angriffen und DDoS-Attacken.

Stationen der TrendTage sind Köln (26. Juni 2017), Frankfurt (27. Juni 2017), Stuttgart (28. Juni 2017) und München (29. Juni 2017). Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach einer kurzen Begrüßung stellt cirosec-Geschäftsführer Stefan Strobel aktuelle Trends und Innovationen in der IT-Sicherheit vor.

Im Anschluss präsentieren drei Hersteller ihre innovativen Produkte:

  • Akamai - Bedrohungslandschaft Internet: aktuelle Angriffsszenarien & Handlungsempfehlungen Online-Bedrohungen verändern sich ständig. Berichte über groß angelegte Webattacken, die Webseiten, Applikationen und ganze Geschäftsprozesse lahmlegen, sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Zum Schutz vor Webangriffen setzen heute immer mehr Unternehmen auf Cloud-Security. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Skalierung – beim Angriffsumfang, bei der kollektiven Intelligenz und beim verfügbaren Support. Mit IT-Security-Maßnahmen in der Cloud ergänzen und verstärken Unternehmen die in ihren Rechenzentren bereits eingesetzten lokalen IT-Sicherheitsprodukte. Erfahren Sie von Akamai-Security-Experten, wie Sie sich mit einem mehrschichtigen, skalierbaren Sicherheitsansatz effektiv vor Ausfallzeiten und Datendiebstahl schützen können.
  • AMPEG – Security Monitoring und Reporting Das Security Lighthouse von AMPEG ermöglicht eine permanente Ermittlung des aktuellen Sicherheitsniveaus. Es bietet dem Sicherheitsmanagement, den Administratoren und auch dem Process Owner einen aktuellen Blick auf die Sicherheitslage im Unternehmen – weltweit und nahezu in Echtzeit. Dadurch können Gegenmaßnahmen auch für kritische Infrastrukturen (KRITIS) gezielt und effizient ergriffen werden.
  • illusive networks – Schutz vor gezielten Angriffen Die Lösung von illusive networks täuscht fiktive Umgebungen auf Endgeräten, Servern und Netzwerkkomponenten vor, um Angreifer bewusst in die Irre zu führen. Dadurch können sie keine verwertbaren Daten finden und somit auch keine gezielten Angriffe realisieren.

Weitere Informationen, die Agenda und eine Anmeldemöglichkeit finden Interessierte unter www.cirosec.de.