Pressemeldungen Pressemeldungen

Pressemeldungen

Hochkarätige IT-Sicherheitskonferenz IT-Defense überzeugt Teilnehmer und Referenten

Spannende Vorträge und einmalige Networking-Atmosphäre

Heilbronn, 12. Februar 2016 – Mehr als 250 IT-Sicherheitsexperten trafen sich vom 27.-29. Januar 2016 in Mainz. Dort diskutierten sie über die aktuellen Themen der Branche und hörten interessante, praxisnahe Vorträge von weltweit bekannten Referenten. Die Teilnehmer waren von den Referenten, der Qualität der Vorträge, der guten Atmosphäre und nicht zuletzt auch von den besonderen Abendveranstaltungen begeistert.

Bereits der Eröffnungsvortrag am ersten Tag von Saumil Shah begeisterte die Teilnehmer. Der international anerkannte Referent, Trainer und Autor erklärte, wie Exploits unsichtbar in Bilddateien eingebettet werden können und somit eine neue Form des Hackings stattfindet.

Auch die beiden folgenden Vorträge von Stephan Gerhager und Dr. Timo Kasper zählten definitiv zu den Höhepunkten der Konferenz: 
Stephan Gerhager setzte sich in seinem Vortrag mit Angriffsmöglichkeiten auf vernetzte Fahrzeuge auseinander. Er beleuchtete die technischen Hintergründe und die mögliche Motivation von Angreifern. Zum Ende seines Vortrags gab er einen beängstigenden Ausblick auf entstehende Risiken für Fahrer, doch auch für die Industrie und die Hersteller.
Dr. Timo Kasper zeigte in seinem Vortrag auf sehr anschauliche Weise, wie er hochkomplexe digitale Schlösser ohne Zugangsberechtigung öffnen und somit in sehr sensible Bereiche vordringen konnte.

Den Abschluss des ersten Veranstaltungstags bildete der Vortrag von Prof. Gunter Dueck. In gewohnt amüsanter und zum Teil süffisanter Art referierte er über Menschen und Manager in Unternehmen und zeigte, dass das Maximum, das ein Unternehmen erreichen kann, nicht immer dem Optimum entspricht.

Am zweiten Konferenztag fand der Vortrag von Eugene Kaspersky großen Anklang. Der international anerkannte IT-Security-Experte zeichnete ein düsteres Bild für die Sicherheit kritischer Infrastrukturanlagen.

Wie in den Jahren zuvor, fanden am dritten Tag fünf parallele Round-Table-Sessions statt. Insbesondere die Diskussionsrunden mit Social-Engineering-Experte Jayson E. Street, Oberstleutnant Volker Kozok und Rechtsanwalt Joerg Heidrich fanden sehr großen Zuspruch.

Neben den Vorträgen standen die Möglichkeit des Networkings untereinander, das persönliche Kennenlernen der Referenten und der Austausch unter Gleichgesinnten im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Abendveranstaltung mit Stadtrundgang und anschließendem Abendessen oder die abendliche Fahrt auf dem Rhein schafften laut Teilnehmern die besten Voraussetzungen.

Somit hat auch die 14. IT-Defense Maßstäbe gesetzt, die nur schwer übertroffen werden können. Die cirosec GmbH als Veranstalter stellt sich allerdings gerne dieser Herausforderung und freut sich über die zahlreichen Voranmeldungen für die Konferenz im kommenden Jahr. Die IT-Defense 2017 wird vom 15.-17. Februar 2017 in Berlin stattfinden.