PressemeldungenPressemeldungen

Pressemeldungen

Sicherheit in Zeiten von BYOD und APTs Schwerpunkt der TrendTage

cirosec-Veranstaltungsreihe im März zu hochaktuellen Themen

HEILBRONN, 15. Januar 2014 – cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, veranstaltet im März 2014 wieder seine TrendTage rund um innovative Themen im IT-Sicherheitsbereich. Schwerpunkt ist dieses Mal die Sicherheit in Zeiten von Bring your own Device (BYOD) und gezielten Angriffen (APTs).

Stationen der TrendTage sind Köln (17. März 2014), Frankfurt (18. März 2014), Stuttgart (19. März 2014) und München (20. März 2014). Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung stellt Stefan Strobel, Geschäftsführer der cirosec GmbH, aktuelle Trends und Innovationen in der IT-Sicherheit vor.

Anschließend werden drei Hersteller ihre innovativen Produkte präsentieren:

• Bromium – Abwehr gezielter Angriffe auf Endgeräten
Bromium nutzt die Hardware-Virtualisierungs-Features der Core-I Prozessoren, um innerhalb des bestehenden Betriebssystems die einzelnen Browser-Sessions und das Öffnen von Mail-Attachments zu virtualisieren. Dadurch kann man gezielte Angriffe abwehren und die Probleme mit Java, Flash etc. elegant lösen. Es werden keine vollen virtuellen Maschinen mit zusätzlichem Betriebssystem benötigt, sondern ein „Microvisor“ virtualisiert einzelne Threats innerhalb des Betriebssystems.

• Moka5 - Sichere Arbeitsumgebung auf fremden Endgeräten
Moka5 stellt eine sichere und zentral verwaltete Arbeitsumgebung zur Verfügung und ermöglicht so die einfache und gleichzeitig sichere Integration von externen Dienstleistern oder BYOD in das Unternehmensnetz. Dabei werden die benötigten Daten und Applikationen in einem verschlüsselten und gesicherten Container bereitgestellt, der auch auf fremden Geräten wie PCs, Smartphones oder Tablets verwendet werden kann.

• Portnox – Netzwerkzugangskontrolle für Endgeräte und die Cloud
Portnox ermöglicht mit seiner Lösung eine einfache und sichere Netzwerkzugangskontrolle, Richtlinien-Überwachung und effektives Vorgehen gegen Regelverstöße, um die Sicherheit im Netzwerk deutlich zu erhöhen. Dazu muss weder Software auf den Endgeräten installiert werden, noch ist ein Austausch vorhandener Switches durch NAC-fähige Geräte erforderlich.